Herzlich Willkommen bei der Sektion Radsport

RTF Lohbrügge


Lohbrügge hat sich nicht nur für uns zu einem schönen Klassiker entwickelt, denn tolle Organisation, Leidenschaft und abwechslungsreiches Umland, sind der Teilnahme Grund genug.

Aus diesem Grund haben sich Martina, Katrin, Elke, Gert, Dieter, Frank, Karl und Jan (Selbstfahrer) mit unserem Bus vom HANSE-Klinikum Stralsund auf die Reise gemacht, leider waren Werner und Steffi kurzfristig verhindert.
Um 08:00 Uhr in Lohbrügge angekommen, noch den letzten der begehrten Parkplätze erwischt, machten wir uns auf den Weg zur Anmeldung und machte erst einmal Frühstück
Kaffee und belegte Brötchen wurden reichlich angeboten.
Um 09.00 Uhr war dann der Start, wenige Regentropfen sorgten für kurze Aufregung, aber alles wurde gut.
Der Start erfolgte wieder in Gruppen, denn ca. 750 Telnehmer müssen auf den schmalen Straßen verteilt werden.
Wir hatten uns vorgenommen, die 115 Km in der Gruppe als Trainingsfahrt zu absolvieren und möglichst viel von der imposanten Landschaft und Architektur der alten Bauernhäuser zu genießen.
Jan war zunächst mit seinen Bekannten gefahren die sich auf dem letzten Teilstück uns dann auch angeschlossen haben.
Elke wollte eigentlich mit ihrem Treckingrad die 56 Km unter die Räder nehmen, aber auf Grund des "runden Laufs", wurden daraus 82 Km, Respekt!
Das Tempo hielten wir sehr moderat, es wurde viel geschnattert und wir hatten sichtlich Spaß.
Es wurde auch eine Weltneuheit erfunden: "Der Lohbrügger Kreisel".
Das bedeutet, nur die Männer wechseln vorne, Frauen schnattern hinten!
Für die meisten Teilnehmer der RTF war die Tour die Generalprobe für die "Cyclassics" in vierzehn Tagen, bei den Teilnehmern war das Tempo natürlich hoch.
Leider gab es auch einen schweren Sturz zweier Teilnehmer, für die wir nur das Beste hoffen.
Wir haben wieder viele neue nette Gesichter kennen gelernt und alte Freunde wieder getroffen und einen wunderschönen Sonntag verlebt.
Auf der Wiese wurde die Tour noch mal ausgewertet und festgelegt, im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!
(01.08.2010, Gert Friedel)