Das diesjährige Sommerfest findet
am 31.08.2018 um 18:00 Uhr
im Bürgergarten statt.


Herzlich Willkommen bei der Sektion Radsport

Rund um den Jasmunder Bodden


Am 13.09.2007 bestritten sieben Sportfreunde die wunderschöne Rügenrunde "Rund um den Jasmunder Bodden".
Es war unser erstes gemeinsames Event seit der Gründung unserer Radsportgruppe.
Bei strahlendem Sonnenschein aber trotzdem kühler Wetterlage, trafen wir uns auf dem Parkplatz der Grundschule in Binz, nahe der IFA Hotelanlage.
Voller Spannung und innerer Unruhe, fieberten wir dem Start entgegen.
Es wurde in Gruppen gestartet, so das es auf dem Radweg nicht zu Stürzen kam.
Nach gelungenem Start ging es auf dem Radweg, Richtung Mukran, dann wieder Richtung Bergen.


Im Verlauf der Hauptstrasse, kam es zeitweise zu Verkehrsstau, wo sich einige Autofahrer von Ihrer besten Seite zeigten und den Seitenabstand absichtlich so verkürzten, das einige Radler nicht an ihnen vorbei kamen und gefährlich abbremsen mussten, gleichzeitig wurde noch der Abstand zum Vordermann stoßstangenmäßig verringert, dafür nochmals "Danke". Zum Glück waren die meisten Fahrzeugführer aber radsportfreundlich!!!
Über Tremt ging es dann bis Wittow an die Fähre, wo schon das leckere Kuchenbuffet wartete, vielen Dank an die Sponsoren.
Nach kurzer Überfahrt mit der Fähre (kostenfrei /gesponsert) ging es Richtung Altenkirchen. Jetzt zeigte sich Rassmus von seiner unsanfteren Weise, da die Strasse nach Norden in ziemlich freier Landschaft liegt, mußte dem Gegenwind getrotzt werden.
Trotzdem war immer ein Blick für die herrliche Landschaft frei und ab und zu konnten wir die majestätischen Kraniche hören und auch sehen.
Nach Altenkirchen im Norden, ging es wieder gen Süden, an der langen goldenen Schabe vorbei durch den langen Kiefernwald.
In Bobbin angekommen, begrüßte uns ehrwürdiges Kopfsteinpflaser, was nicht enden wollte, ein Relikt aus alter DDR-Zeit. Was mag da dem einzelnen Fahrer durch den Kopf gegangen sein??? Flüche auf vergangene Zeiten oder warum gibt es noch keine Asphaltdecke? Jedenfalls wurde man kräftig durchgeschüttelt und die Verträumtheit war beendet.
Um so schöner und leichter fuhr es sich danach. Eine kleine Bergeinlage sollte es dann auch noch geben, alte Haasen hatten schon davor gewarnt. Für Fahrer aus der Bergregion sicher nur eine Anhebung der Fahrbahn, für Flachländer aber schon ein Berglein!
Nach einer tollen Tour trafen sich dann alle bei Erbseneintopf und Getränke zum fachsimpeln.
Vielen Dank den fleißigen Organisatoren und der freiwilligen Feuerwehr Binz für die Verpflegung im Ziel.
Wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt: "Rund um den Jasmunder Bodden".

G. Friedel
(13.09.2007, Gert Friedel)