Herzlich Willkommen bei der Sektion Radsport

Hitzeschlacht


Am 19.08.12 trafen wir uns wieder zur Teilnahme an der Cyclassics in Hamburg. Im Startblock N freute ich mich, Werner S. und Siggi zu treffen. Freudig begrüßten wir auch Gerd R., der sich wegen seiner Erstteilnahme im Startblock S einfinden musste. Nils und Robert waren natürlich ganz weit vorne, weil sie in einer viel höheren Liga fahren und dies auf sehr eindrucksvolle Weise bestätigten. Sie legten die 103 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40,45 bzw 41,28 km/h zurück. Das ist ja unglaublich, besonders bei den vorherrschenden Bedingungen!

Die Temperatur kletterte bis auf 37°C. Für mich war es dann auch das bisher härteste Jedermannrennen. An den Gesichtern vieler Kameraden konnte ich jedoch ablesen, dass es ihnen auch nicht besser ging. Sehnsuchtsvoll hoffte ich vergeblich auf die Wassereichung vom Straßenrand auf oder in den Kopf. Beides vergeblich. Ich hatte mich zwar mit 1,75 l Wasser bevorratet, für mich jedoch zu wenig. Etwa 12 km vor dem Ziel war die Luft fast ganz raus. Der linke Oberschenkelmuskel versuchte sich zu schließen. Da ich jetzt nur noch mit wenig Druck und hoher Frequenz weiter fuhr, konnte ich den Krampf abwenden, verlor aber Zeit. Da mein Puls auch noch für mein Alter zu hoch lag, nahm ich im Interesse der Gesundheit raus. Aber ehrlich, viel mehr war auch nicht drin! Siggi ist eine prima persönliche Bestzeit von 36,21 km/h gefahren. Ich wollte auch unter 3 Stunden bleiben; verfehlte aber mein Ziel um etwa 20 sec. So wurde es ein Durchschnitt v on 34,3 km/h.

Ich konnte noch das Profirennen im letzten Drittel bei mörderischer Hitze auf der Videowand und dann direkt an der Zieleinfahrt erleben. Der "Gorilla" sprintete auf Platz 2 und klatschte uns anschließend ab.
(19.08.2012, Christian Brandenburg)