Herzlich Willkommen bei der Sektion Radsport

17. Spreewaldmarathon 26. - 28. April 2019


Auf die Gurke, fertig, los!
Mit diesen Worten wurden in diesem Jahr 14320 Starter in 44 Wettkämpfen auf die Strecke geschickt. Vom SV HK Stralsund waren Elke M., Dieter E., Hans-Georg T., Jörg K., Gerd R., Reiner W. und Dirk F. dabei. Dirk und Reiner sind schon am Donnerstag nach Lübbenau gefahren, um im Restaurant Charleston direkt am Start des Nachtlaufes einen Tisch zu reservieren. Am Freitag ging es dann gleich morgens los, ein paar Souveniere in Form von Gurkengläsern direkt im Werksverkauf zu ergattern. Danach warteten in Burg die Paddelboote auf uns.


Nach 10 km bei sommerlichen Temperaturen gab es die ersten Gurkenmedaillen mit Bronzelaub. Am Abend trafen wir uns mit Gerd, Jörg und Hans-G. zum Auffüllen der Kalorienspeichers. Gut gestärkt konnten wir um 20:30 Uhr zum Lübbenauer Nachtlauf starten. Wie in den letzten Jahren war die Strecke mit allen möglichen Lichteffekten beleuchtet, so dass die Wege gut zu finden waren. Die Laufstrecke führt vom Lübbenauer Markt in das Spreewalddorf Lehde, dann weiter zum Schloss Lübbenau und über mehrere kleine Brücken zum kleinen Hafen und dann wieder zum Markt. Ein toller Erlebnislauf, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Damit war die zweite Gurke verdient. Diesmal mit grünem Laub.
Am Sonnabend machten sich alle sieben zu den Radtouren startklar. Elke zur 70 km-Tour und Dieter, Hans-G., Gerd, Jörg, Reiner und Dirk zur 110 km-Tour in Lübben. Das Wetter hatte sich deutlich abgekühlt, so dass wir bei perfektem Radelwetter die Touren mit der leckeren Verpflegung an den Depots genießen konnten. Im Ziel gab es dann wieder eine Gurkenmedaille.
Um ein sportliches Wochenende auch richtig sportlich zu beenden, fehlte noch ein Lauf. Dieser fand am Sonntag in Burg statt. Gerd, Hans-G., Reiner und Dirk starteten um 10:30 Uhr zum 10 km Antenne Brandenburg-Lauf. Die Strecke ist ein sehr flacher Rundkurs durch den Spreewald. Ein schöner Naturlauf. Und schon war die vierte Gurkenmedaille verdient.
Ein sportliches Wochenende geht zu Ende und schon werden die Pläne für den nächsten Spreewaldmarathon geschmiedet.
(26.04.2019, Dirk Fülling)